Energieparcours  

Anmeldung

Zeitrahmen: ca. 3 Schulstunden
Zielgruppen: Der Energieparcours ist für SchülerInnen der Sekundarstufe I ab der 8. Klasse konzipiert. Voraussetzung sind elementare Physik-Kenntnisse. Er wird häufig genutzt von Wahlpflichtkursen Naturwissenschaften oder Technik.
Kostenbeitrag: keiner
Besonderheiten:
Auf Wunsch können bei geeignetem Wetter in den Solar-Kochkisten z.B. Toasts überbacken werden. Bei der Bestätigung des Termins geben die LehrerInnen an, ob das gewünscht ist. Wir besorgen die Materialien. 

Dieses Programm wird in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale Krefeld durchgeführt.

Inhalte:
Das Klima auf der Erde ändert sich. Globale Erwärmung, Ausdehnung von Wüsten, häufigere Unwetter, Anstieg des Meeresspiegels sind nur einige Auswirkungen, die heute schon zu beobachten sind. Ein Teil dieser Probleme wird von Fachleuten ursächlich mit der Gewinnung eines großen Teils unserer Energie aus fossilen Energieträgern in Zusammenhang gebracht. Eine nachhaltige Veränderung des Umgangs mit Energie wird u.a. in der  gefordert.
Der Energieparcours ist der Versuch für SchülerInnen Alternativen erlebbar zu machen. Geräte, die mit regenerativer Energie betrieben werden, können ausprobiert und ihre Funktionsweise erforscht werden. Möglichkeiten Energie einzusparen, ohne auf Bequemlichkeit verzichten zu müssen, werden vorgestellt und teilweise durchgerechnet. Ganz nebenbei erfährt man, wie schwer es ist, ausreichend eigene Muskelkraft für den Antrieb elektrischer Geräte zur Verfügung zu stellen.

Methodik:
Nach einer Einführung in die Problematik wird die Klasse in Kleingruppen eingeteilt. Der Energieparcours ist in ca. 25 Stationen eingeteilt, die von den Gruppen selbständig aufgesucht werden. Schriftliche Arbeitsanweisungen helfen bei der Erkundung der Station, bei denen Messen, Beobachten, Experimentieren, Rätsel Lösen, Berechnen und Spielen gefordert wird. Die Ergebnisse werden in einem Arbeitsheft festgehalten, das als Basis für eine Nachbearbeitung im Unterricht genutzt werden soll. Den Abschluss bildet ein Rundgang mit der ganzen Klasse über den Energieparcours, bei dem durch die Beiträge der einzelnen Gruppen der „Rote Faden“ nachvollzogen wird: heutige Nutzung fossiler Energieträger – Klimaveränderungen – Notwendigkeit der Nutzung regenerativer Energiequellen und Energieeinsparungen.