Das Niepkuhlenprojekt

„Nur was man kennt, schützt man auch“, – dieser Satz fasst die zwei wesentlichen Zielsetzungen des Biotop-Patenschaftsprojektes Niepkuhlen zusammen. Bereits seit 2006 nutzen Krefelder Schulen das außerschulische Angebot, um in diesem Naturschutzgebiet unterschiedliche Biotope wie Wald, Boden und Gewässer zu untersuchen. An mehreren Standorten wird die Gewässergüte bestimmt, die Bedeutung der Kuhlen als Lebensraum untersucht, es werden Vegetationskartierungen durchgeführt, Tiere bestimmt und entsprechende Dokumentationen erstellt.

Schon damals unterstützte die Untere Landschaftsbehörde der Stadt Krefeld diese Initiative. Die Diplom-Biologen Tina Kössl und Claudia Neuhaus betreuen die Schüler und der Landschaftsverband Rheinland förderte dieses Projekt mit finanziellen Mitteln.

Mittlerweile ist das Niepkuhlen – Projekt fester Programmpunkt des Umweltzentrums

Alle wichtigen Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer