Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0062aa0/lib/classes/forum_class.php on line 154

Umweltspiel

Spielen, Beobachten

Inhalte:

Forschungsaufgaben, Geschicklichkeitsspiele und ein Quiz zum Umweltwissen sind die Herausforderungen, denen sich die Gruppen gegenübersehen. Wer schafft es, die Aufgaben gut zu lösen? Auf Geschwindigkeit kommt es nicht an.

Für die Forschungsaufgaben werden die Gruppen mit kleinen Kisten ausgestattet, in denen sich ihr Experimentier- oder Beobachtungsmaterial, sowie die Arbeitsanweisung befinden. Auf dem Gelände müssen die Materialien gesucht und das Experiment selbständig durchgeführt werden.

Im zweiten Teil des Vormittags gibt es verschiedene Geschicklichkeits- und Bewegungsaufgaben zu erledigen. Wer bringt genügend Wasser ins Ziel? Wer schafft es ein anderes Kind auf einem Brett über den Parcours zu bringen? Wer kann gut zielen? Die Lehrer und Lehrerinnen werden sich an vergangene Klassenfahrten erinnern.

Im abschließenden Quiz müssen Fragen zum Allgemeinwissen über Umwelt und Natur beantwortet werden.

 

Methodik:

Es werden sechs zufällige Gruppen aus den Kindern der Klasse gebildet. Zwei Gruppen werden jeweils von einem Erwachsenen betreut; dabei muss auch der begleitende Lehrer/Lehrerin zwei Gruppen übernehmen. Die Forschungs- und Geschicklichkeitsaufgaben sind schriftlich in kurzen Arbeitsanweisungen beschrieben. Bei den Forschungsaufgaben können die Kinder weitgehend selbständig handeln, bei den Geschicklichkeitsspielen müssen die Erwachsenen mehr als ein Auge drauf werfen. Ziel ist es, der zunehmenden Bewegungslosigkeit und der ausschließlich konsumierenden Haltung vieler Kinder etwas entgegenzusetzen, was Spaß macht, was sie anregt und auf Trab bringt.

Aufgaben, bei denen es auf Geschwindigkeit ankommt, wurden bewusst vermieden. Nicht nur wegen der erhöhten Unfallgefahr schien uns das wünschenswert zu sein. Eine Aufgabe vollständig, gewissenhaft und erfolgreich zu beenden, ist uns wichtiger.

 

Zeitrahmen:  ca. 3 Schulstunden

Zielgruppen: Das Programm ist für SchülerInnen der Klassen 3 bis 6 konzipiert.

Kostenbeitrag: keiner